Schneller als ein Ferrari

Nach dem Sporttag ging es sehr lustig weiter. Zuerst assen wir ein gutes Mittagessen (Ofenkartoffeln) und danach machten wir uns auf den Weg ins Schwimmbad. Wir hatten einen Ball mit. Natürlich konnten wir ihn nicht tragen, sondern haben unterwegs mit ihm gespielt. Plötzlich rollte der Ball den steilen Hügel runter. ErKa und AlKe wollten ihn …

Advertisements

Sporttag

Frau Rauber teilte uns allen mit, dass wir am Mittwochmorgen Sporttag haben. Wir hatten nicht sehr viel Zeit, um uns darauf vorzubereiten. Es standen aber coole Sachen auf dem Programm. Wir sammelten Punkte beim Fussball-Torwandschiessen, jonglierten mit Pingpong- Bällen, transportierten möglichst viel Wasser in Bechern über einen Hindernisparcours, sollten danach viele Basketballkörbe machen und mit …

Wanderung im Nationalpark

Am Dienstagmorgen standen wir früh auf, weil wir einen langen Tag vor uns hatten. Deshalb gab es zum Frühstück auch viel zu essen. Wir erwarteten nicht, dass der Bus so voller Wanderer war, wir mussten sogar bis zum Ofenpass stehen. Im Bus erfuhr ich von einer alten Frau, dass Tschierv (Cierfs) auf Deutsch Rothirsch bedeutet. …

Meine alte Erinnerung

Heute erlebte ich etwas Spezielles, das mich an eine Begebenheit erinnerte, als ich im Iran in den Ferien war. Es war so, dass ich dachte, dass ich jetzt gerade in Iran war, einen Berg hinaufstieg, Zeit mit der Familie war und viel Spass bei Wandern hatten. Das werde ich nie in meinem Leben vergessen! Ich …

Leider verging der erste Tag sehr schnell

Während wir Holz für das Feuer sammelten, putzte eine Gruppe die Küche. Als wir genügend Glut hatten, besammelten wir uns bei der Grillstelle. Zuerst gab es Rüeblisalat, Kartoffelsalat, Hörnlisalat und Hörnlisalat mit Erbsen. Die Hauptspeise waren aber Würste. Danach musste jeder wild reinrufen, was er an diesem Tag gut gefunden hatte. Etwas später blieben einige …

Ankunft im Haus

Als wir nach vier Stunden Reise aus dem Bus ausstiegen, nahmen wir die Koffer und machten uns auf den Weg zum Haus. Der Weg war sehr anstrengend! Wir mussten mit dem Koffer einen hohen Berg hinauflaufen. Als wir endlich oben angekommen waren, halfen wir das Auto auszuladen und die Sachen reinzutragen. Danach konnten wir endlich …